Wie erklärt man dem Management, dass Content Marketing in einem Unternehmen implementiert werden muss?

Sie sind ein Vermarkter, der seit langem weiß, dass ein Unternehmen Content-Marketing benötigt, um das Bewusstsein zu schärfen und den Umsatz zu steigern.

Ihr Vorgesetzter hat keine Ahnung, wie effektiv dieses Tool in kompetenten Händen ist, und „wirft“ Manager weiterhin auf Kaltakquise und kauft Plätze auf Außenbannern. Gleichzeitig sind eine eigene Website und Gruppen in sozialen Netzwerken "for show".

Und so beschließen Sie, mit ihm über die Implementierung von Content-Marketing zu sprechen. Machen Sie sich bereit, den Zweifel in Ihren Augen zu sehen und viele Fragen zu hören:

  1. Warum brauchen wir auch Inhalte?
  2. Wie viel kostet das?
  3. Wie viel? Warum so teuer?
  4. Also, was wird das Ergebnis sein?
  5. Und wie verkaufen wir uns davon besser?

In diesem Artikel werden wir herausfinden, wie diese und andere Fragen des Managements zu beantworten sind, und alle Entscheidungsträger davon überzeugen, dass es an der Zeit ist, von veralteten und ineffektiven Fortschrittsmethoden zu neuen und effektiven zu wechseln.

Aber vorher ...

Bewerten Sie zunächst die aktuelle Situation im Unternehmen.

Überlegen Sie, ob Sie mit einem Gespräch über Content-Marketing zum Direktor gehen sollten, wenn das Unternehmen:

Produkte oder Dienstleistungen von geringer Qualität

Sie können sie in einer schönen Hülle aus dem Inhalt bearbeiten und präsentieren - der Effekt wird sein, aber für eine lange Zeit wird es nicht genug sein.

Oberflächliches betriebswirtschaftliches Wissen über Produkt und Zielgruppe.

Keine Kommentare Jedes Werkzeug ist hier machtlos.

Schlechte Geschäftsprozesse

Warum all Ihre guten Inhalte, wenn der Manager vergisst, Anfragen von der Website zu bearbeiten und Fragen im Online-Chat nach 10 Minuten zu beantworten oder sie sogar ganz zu ignorieren?

Mangel an Ressourcen

Für die Implementierung von Content-Marketing benötigen sie drei Faktoren: Geld, Zeit und die Fähigkeit, Inhalte zu erstellen. Sie finden Fachkräfte und Arbeitszeiten, aber wenn das Unternehmen nur genug Geld für Steuern und Löhne hat, werden Ihre Ideen kaum gehört. Auf der anderen Seite können Sie selbst Content-Marketing betreiben, müssen dann aber Ihre Zeit und Ihre Fähigkeiten einsetzen, um qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen.

Also, wenn alles in Ordnung ist mit all den oben genannten, in einem Gespräch mit dem Führer ...

Beginnen Sie mit den Vorteilen des Content-Marketings.

Mehr Kunden zu geringeren Kosten

Der CEO von Texterra, Denis Saveliev, sagte in einem Interview auf dem Zillion-Portal:

"Bei der Implementierung einer Strategie für Qualitätsinhalte sinken die durchschnittlichen Kosten eines Leads um einen Faktor von 1,5 Jahren. Dies ist eine in unserer Umwelt recht bekannte Zahl. In amerikanischen Studien wurde veröffentlicht, dass alles in Runet geschieht - die Kosten eines Leads sinken erheblich, 2,5%." 3 mal. "

Vielseitigkeit

Content Marketing ist für jedes Unternehmen anwendbar und erhöht die Besucherzahlen. Einige Beispiele aus der Texterra-Praxis:

  1. EVA-Drive - Auto Fußmatten:
  1. Progermetik - professionelle Bauwerksabdichtungen:

Inhalt lebt lange

Er ist in der Lage, Kunden auch Jahre nach Veröffentlichung zu bringen.

Verkehrswachstum

Guter Inhalt erregt Aufmerksamkeit, hält Leute auf der Site fest. Infolgedessen wechseln sie vom Lesematerial zum Studium von Waren und Dienstleistungen.

Steigern Sie die Renditen für die Suchmaschinenoptimierung

Profil Internetpublikationen beginnen sich auf den Inhalt des Unternehmens zu beziehen, der von Suchmaschinen nicht unbemerkt bleibt.

Direkte Kommunikation mit Kunden

Kompetente und vollständige Produktbeschreibungen, ein individuelles Kommentarsystem, ein Online-Chat und Social-Media-Diskussionen steigern die Anzahl und Kundenbindung.

Selbstwert für den Verbraucher

Verbraucher können unser speziell heruntergeladenes Expertenmaterial auch ohne Kauf bei uns nutzen. Es scheint, was ist der Vorteil hier? Die Tatsache, dass es Informationen über das Unternehmen gibt: einen Link zur Website, E-Mail, physikalische Adresse und Telefon, und solche Dateien werden untereinander geteilt.

Die Vorteile sind die Vorteile, und ...

"Was bringt uns das für ein Geschäft?"

Offene Kundeninteraktion

Wir können mit Nutzerkommentaren arbeiten, Marktforschungen durchführen, Umfragen durchführen und sofort verstehen, was die Zielgruppe mag und was nicht.

Markeninteresse pflegen

Die ständige Veröffentlichung von qualitativ hochwertigen Inhalten auf der Website oder in sozialen Netzwerken motiviert die Benutzer, das Leben des Unternehmens zu verfolgen.

Die Fähigkeit, zusätzlich "popiaritsya"

Wir fangen an, Lerninhalte für Benutzer zu erstellen und diese mit einem unauffälligen Aufruf zum Kauf unserer Produkte und Dienstleistungen zu verdünnen - ein zufriedener Kunde wird eher einen Kauf tätigen.

Positive Reaktion von Suchmaschinen und sozialen Netzwerken

Guter Inhalt auf der Website wird durch die "hohen Positionen in der Suchmaschine" gewährleistet, die von allen Managern geliebt werden. Wenn wir regelmäßig qualitativ hochwertige Inhalte veröffentlichen, erhalten wir "Prometheus Fire" in "VKontakte" - dies ist ein spezielles Label, über das Community-Beiträge potenziellen Kunden angezeigt werden.

Machen Sie Inhalte besser als Ihre Mitbewerber

Solange sie hundert "gebogene" Schlüssel in den Text einfügen, werden wir hochwertige Materialien veröffentlichen und führend in der Branche werden.

Imagebildung eines Experten

Nicht alle Nutzer werden zu unseren Kunden, aber nachdem sie sich mit den Inhalten vertraut gemacht haben, werden sie uns als Experten auf ihrem Gebiet betrachten und ihren Freunden davon erzählen.

Bleiben Sie im Trend

Die Firmenwebsite selbst wird nicht funktionieren. Es ist wichtig, eine Markengemeinschaft in sozialen Netzwerken zu haben und ständig nützliche Inhalte auszutauschen. Pass auf und diskutiere mit denen, die auf der Welle sind.

Als Vermarkter sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass keines der oben genannten Verfahren sofort funktioniert. Zuerst werden Anstrengungen unternommen, dann beginnt der gesamte Komplex durch Trägheit zu arbeiten, und die Kosten werden gesenkt. Albert Einstein brachte es auf den Punkt:

"Wer die Ergebnisse seiner Arbeit sofort sehen will, muss zum Schuster."

Sie erklärten die Vorteile, jetzt erzählen ...

Wie viel kostet das?

In Zahlen ist die Frage ziemlich schwierig zu beantworten, aber Sie können sagen, wovon die Kosten abhängen:

  • auf der Größe des Unternehmens und dem Niveau des Wettbewerbsumfelds;
  • aus dem Tätigkeitsbereich;
  • von den Zielen;
  • über den Grad der Beteiligung des Managements an der Entwicklung der Inhaltsstrategie (von "Mach was du willst" bis "Ich überprüfe deine Arbeit jeden Tag");
  • über die Anzahl der beteiligten Fachkräfte und den Arbeitsumfang;
  • von Professionalität und Status des Darstellers.

Unabhängig von der Höhe ist es nicht gerechtfertigt, wenn sich der Effekt der Platzierung von Inhalten nicht für die Investition auszahlt.

Und hier sagt der Kopf: "Zu abstrakt. Lasst uns besser Geld in kontextbezogene Werbung stecken und wir sammeln Bewerbungen."

Ja, das kann so sein: Ein guter Regisseur richtet die Kampagne korrekt ein, das Ergebnis wird nicht lange dauern. Aber wenn das Werbegeld ausgeht, endet der Verkauf. Es ist besser, qualitativ hochwertiges Material für die gleiche Menge zu erstellen, was den Kunden lange Zeit einbringt, und zusätzliche Investitionen sind nicht erforderlich.

"Du antwortest mir, wie viel kostet es?"

Sagen Sie mir, was für 10 000-15 000 Rubel ein akzeptables Ergebnis im Content-Marketing zu erreichen ist NICHT. Für die Durchführung werden ungefähr 50-60 Tausend Rubel monatlich benötigt, um die Leistungen des Auftragnehmers sowie die persönliche Beteiligung des Managers und der Mitarbeiter zu bezahlen:

  • Hilfe beim Schreiben oder Verfassen von Fachartikeln;
  • keine Angst, Fälle auszulegen;
  • die Website und die sozialen Netzwerke überwachen, mit Benutzerkommentaren arbeiten;
  • Fragen Sie nach der Platzierung ihrer Materialien auf externen Websites.

Hier müssen wir vermitteln, dass das Wichtigste die Entsprechung der ausgegebenen Mittel, des Aufwands und der Zeit zum Ergebnis ist. Nützliche Inhalte führen immer einen nützlichen Kunden an, der bei einem Unternehmen einkaufen möchte.

"Wenn wir Geld geben, wann wird die Rückkehr?"

Die Mindestlaufzeit beträgt einen Monat. Während dieser Zeit kann man kaum eine herausragende Wirkung feststellen (insbesondere wenn die junge Seite), aber es wird klar, was und wie der Darsteller tut, welche Zwischenziele und Ergebnisse er erreichen konnte. Zum Beispiel:

  • "Es wurden sieben Blog-Beiträge veröffentlicht";
  • "Erreichte ein Ziel von einhundert Besuchern pro Tag."

Das größte Problem ist, dass sich Investitionen in die Arbeit einige Monate nach Arbeitsbeginn auszahlen. Und die Situation ist so, dass viele russische Unternehmen es vorziehen, schnelle Ergebnisse zu sehen und die Arbeit abzuschalten, wenn die Renditen nicht sofort sichtbar sind.

Hier hilft Ihnen der Fall aus der Praxis von „Texterra“ bei der Auseinandersetzung:

Während des Jahres (!) Hatte ein Kunde aufgrund der Tatsache, dass die Website unter dem Google-Filter stand, kein eindeutiges Ergebnis für den Datenverkehr. Der Kunde dachte daran, nicht mehr zur Arbeit zu gehen, weil er glaubte, nur durch kontextbezogene Werbung überlebt zu haben.

Die Spezialisten des Unternehmens haben begonnen, Artikel im Blog zu veröffentlichen (acht pro Monat) sowie Materialien mit einem Link zur Website auf den Vertrauensseiten von Google zu veröffentlichen. Alle erstellten Inhalte wurden in sozialen Netzwerken beworben.

Content-Marketing half der Ressource, wieder in Vergessenheit zu geraten, und der organische Verkehr begann, dahin zu fließen.

"Wie werden diese Ergebnisse gemessen?"

Um Ihnen zu helfen, ein Zitat aus dem Buch Eugene Kryukova "100+ Hacks für Internet-Vermarkter" zu geben:

"Leider ist es sehr schwierig, die Effektivität des Content-Marketings zu messen: Eine Person kann jahrelang Ihren Blog, Newsletter und Beiträge in sozialen Netzwerken lesen, die Aktivitäten Ihres Unternehmens aktiv überwachen und sich erst nach langer Zeit für eine Zusammenarbeit entscheiden. Dies ist ein sehr langer Weg, um mit der Marke und zu interagieren." Es ist äußerst schwierig, seine Produktivität in Zahlen auszudrücken. "

Das Ergebnis wird jedoch ausgedrückt:

  • In Form einer Reihe von Arbeiten für einen bestimmten Zeitraum durchgeführt.
  • In numerischen Begriffen eines bestimmten Ergebnisses.

Folgendes können Sie schnell beurteilen:

  1. Auf der Seite: Gesamtzahl der Besucher, Anzahl der neuen Besucher, Absprungrate, Seitentiefe.
  2. In sozialen Netzwerken: Likes, Kommentare, Views und Shareings.
  3. Im "großen" Internet: Die Anzahl der Erwähnungen des Unternehmens, das Dienste wie Google Trends und Yandex Wordstat verwendet.

Um zu bewerten, wie ein bestimmter Verkehrskanal funktioniert, können Sie UTM-Tags für alle Links festlegen und Daten in Google Analytics-Analysesystemen oder Yandex Metrics analysieren.

Dies ist alles klar und gut für den Vermarkter, aber der Manager denkt mit seinen eigenen Indikatoren. Und der wichtigste unter ihnen ist der ROI (Return on Investment).

Und hier ein wichtiges Argument für Sie: In einer Studie der Kapost-Marketingplattform wurde festgestellt, dass dieser Indikator im Content-Marketing pro Kunde 3,3-mal höher ist als der Traffic aus bezahlten Anzeigen.

Der ausländische Experte Joe Pulicci im Buch "Content Marketing Management" erklärt, wie der ROI für Content-Marketing-Strategien ermittelt werden kann.

  • Überwachung des Umsatzwachstums anhand eines Vergleichs von Unternehmen, die ein Content-Marketing-Programm implementiert haben, und Unternehmen, die es nicht genutzt haben.
  • Überwachen der Anzahl der Conversions für mit Inhalten beworbene Online-Produkte oder Newsletter-Abonnements sowie einer Schätzung der Anzahl neuer oder verwandter Verkäufe.
  • Bewertung des Kundenengagements - Anhand der Zeit, die auf der Website des Unternehmens oder auf anderen Webseiten mit erstellten Inhalten verbracht wird, können wir die Zunahme des Engagements der Zielgruppe abschätzen.
  • Das Bewusstsein der Kunden vor und nach der Implementierung des Content-Marketing-Programms ermöglicht es, dessen Wirksamkeit zu bewerten.

Darüber hinaus ergab die Untersuchung des Unternehmens CopyPress, dass die effektivsten Formate von Inhalten in Bezug auf die Kapitalrendite:

  • Informationsartikel;
  • Videos;
  • Whitepapers (Rezensionen, Anleitungen, Mini-Books, Longreads).

Die Wirksamkeit der White Books wird durch die Arbeit der Leiterin der Texterra-Marketingabteilung, Evgenia Kryukova, anschaulich veranschaulicht:

Aus dem Fall von Eugenia:

"Vom 1. bis 29. Februar, genau einen Monat, brachte uns das E-Book 16646 Besucher und 30467 Aufrufe."

Der Erfolg des Buches war so groß, dass es auf Papier veröffentlicht wurde. Es gab schnell das Ergebnis:

Sie können nicht nur über die Wirksamkeit des Tools sprechen. Man muss der Geschäftsleitung alles erzählen ...

Mögliche Risiken von Content Marketing

Im Laufe der Arbeit können bestimmte Schwierigkeiten auftreten, und es ist besser, für deren rasche Beseitigung bereit zu sein.

Kein klares Ziel

Selbst ein Superinhalt hat keine Wirkung, wenn die Inhaltsstrategie nicht dokumentiert wurde - dementsprechend wurden die Ziele seiner Umsetzung nicht festgelegt.

Sie müssen immer wissen, warum Content-Marketing in einer Organisation erforderlich ist.

Kein Arbeitsplan

Wenn es keine klare Abfolge von Handlungen gibt - wer, wo, was und wann -, kommt es zu Chaos und gegenseitiger Anschuldigung, die Fristen nicht eingehalten zu haben. In seinem Artikel schreibt Inhaltsmarketer Joe Pulitstsi, dass nur 48% der Spezialisten einen dokumentierten Inhaltsplan verwenden. Ihr Ausführender für die Implementierung von Content-Marketing sollte die verbleibenden 52% eingeben.

Ohne feste Schritte in Richtung Content-Marketing-Ziele können Sie keine Ergebnisse erzielen.

Inhalt von geringer Qualität

Bei Versuchen, Suchmaschinen zufrieden zu stellen, werden die Interessen der Zielgruppe vergessen. Sowohl große als auch kleine Unternehmen sündigen damit, wenn sie bei der Verfolgung von „Positionen in Yandex“ damit beginnen, Texte zu erstellen, die mit Schlüsselphrasen geschrieben sind.

Es ist besser, wenn Suchanfragen weniger Leads liefern, aber alle zu echten Kunden werden, nachdem Sie sich mit den Inhalten des Unternehmens vertraut gemacht haben.

Schlechtes Futter

Vereinfacht ausgedrückt sieht die Aufgabe des Content Marketings so aus - sich mit Hilfe von Inhalten zu deklarieren. Und es muss hell gemacht werden, ohne Falschheit oder andere Bescheidenheit. Zum Beispiel:

  1. Nicht "Interne Verlinkung", sondern "Vollständiger Leitfaden zur internen Verlinkung der Site".
  2. Nicht "Redirect for the site", sondern "How to make a redirect: eine detaillierte Überprüfung für die Geisteswissenschaften."
  3. Nicht "So überprüfen Sie die Benutzerfreundlichkeit der Website" und "Checkliste für die Benutzerfreundlichkeit: Über 200 Punkte zu überprüfen."

Eine gute Überschrift zeigt die Vollständigkeit des Themas, offenbart die Zielgruppe und zieht mehr Leser an.

Falsche Arbeit mit SMM

  1. Unser Unternehmen ist in den notwendigen sozialen Netzwerken schlecht vertreten - schlecht. Es ist notwendig, sie einzugeben.
  2. Wir werden dort zehn Posts pro Tag veröffentlichen - schlecht. Die Zielgruppe nimmt den überschüssigen Inhalt nicht mehr wahr.

Sprechen Sie mit dem Manager über die Funktionen sozialer Netzwerke, da es eine Reihe von Stereotypen gibt:

  • Facebook ist ein Treffpunkt für Wirtschaftsvertreter und verschiedene Experten.

Aber! Mark Zuckerberg gab eine Erklärung ab, dass der Feed mehr Nutzerinhalte als Werbung enthalten wird.

  • "VKontakte "und Instagram - Seiten zur Unterhaltung.

Aber! Dies hindert die Tinkoff Bank nicht daran, ihre Marke hier und bei Nike, Victoria's Secret, Red Bull, aktiv weiterzuentwickeln, um Fotos zu veröffentlichen und die Zahl der Fans zu erhöhen.

  • „Klassenkameraden“ gelten als das „weibliche“ Netzwerk (70% sind Frauen).

Aber! Auch die Forex-Händlergemeinschaft und das Spielprojekt World Of Tanks fühlen sich hier wohl.

Sie müssen die Zielgruppe kennen, damit die Präsenzstrategie in einem bestimmten Social-Media-Kanal umgesetzt werden kann.

Besessenheit

Das Erstellen von Inhalten, um nur unsere Leistungen zu loben und die Interessen der Nutzer zu vergessen, ist ein kritischer Fehler.

Beim Content-Marketing geht es wie bei jedem anderen Marketing um den Kunden, nicht um seine Geliebte.

Fazit: Um alle Risiken zu minimieren, benötigen Sie Inhalte von höchster Qualität, eine kompetente Verteilung und eine ständige Analyse der Ergebnisse.

"Wirst du garantieren, dass alles funktionieren wird?"

Sie wissen genau, dass jedes Marketing auf Hypothesen basiert: Indem Sie eine bestimmte Menge an Arbeit innerhalb eines bestimmten Zeitraums ausführen und dabei Ihr gesamtes Wissen und Können einsetzen, können Sie bestimmte Indikatoren vorhersagen.

Es gibt Faktoren, die nicht vom Darsteller abhängen und die diese Prognose nachteilig beeinflussen können:

  • Gesamtnachfrage in einer bestimmten Nische.
  • Wettbewerbsfähigkeit des Kundenprojekts.
  • Die wirtschaftliche und politische Situation im Land.
  • Andere Faktoren, die nicht sofort vorhergesagt werden können.

Die Hauptgarantie auf dem Gebiet des Content-Marketings, die bei der Unterzeichnung eines Vertrags mit einem Auftragnehmer gegeben wird, besteht darin, alle geplanten Arbeiten professionell und zeitnah auszuführen.

"Alles ist klar. Wie fangen wir an?"

Schließlich stellte der Manager diese Frage! Jetzt müssen Sie endlich alles genehmigen und Spezialisten kontaktieren. Sie benötigen auf jeden Fall eine kurze Beschreibung, und Sie müssen etwa Folgendes beantworten:

Frage

Die antwort

1

Der vollständige Name des Unternehmens (Verwendung im Text unter Berücksichtigung von Großbuchstaben und Anführungszeichen)

2

Geben Sie Wörter an, die im Text nicht empfohlen werden.

3

Geben Sie Wörter an, die im Gegenteil häufiger verwendet werden sollten oder die durch nicht empfohlene ersetzt werden können

4

Приведите примеры текстов, которые вам нравятся, а лучше те, которые считаете эталоном

5

Приведите примеры текстов, которые вам НЕ нравятся

6

Как вы оцениваете тексты, которые сейчас на вашем сайте? По возможности дайте развернутый комментарий

7

Gibt es spezielle Wünsche zum gesamten Text, zu den Überschriften, Einführungen, Schlussfolgerungen, Seitenleisten usw.?

8

Darf man Humor verwenden?

9

Gibt es spezielle Anforderungen an Bilder?

10

Gibt es Websites, auf die nicht verwiesen werden kann?

11

Beschreiben Sie die allgemeinen Erwartungen an den fertigen Inhalt

So überzeugen Sie Ihren Chef von der Notwendigkeit des Content-Marketings:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen zu diesem Service passt.
  2. Erzählen Sie uns von den Vorteilen des Tools und seinen Vorteilen für Ihr Unternehmen.
  3. Begründen Sie die Kosten für die Implementierung.
  4. Beschreiben Sie die vorhergesagten Ergebnisse und erläutern Sie die Garantien.
  5. Holen Sie sich Ihren Zustimmungsleitfaden und suchen Sie nach Interpreten.

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar