So erstellen Sie selbst eine Website auf Drupal

Laut Web Technology Survey für März 2018 belegt Drupal weltweit den dritten Platz unter den beliebtesten CMS. Diese Engine führt 2,2% aller Websites im Web aus. Unter den Ressourcen, die CMS verwenden, liegt der Anteil von Drupal bei 4,3%. Warum verdient dieses Content-Management-System Beachtung? Wie verwende ich es, um selbst eine Website zu erstellen?

Warum sollten Sie sich für Drupal entscheiden?

Drupal ist ein Content-Management-System, das unter der GNU GPL-Lizenz vertrieben wird. Aus diesem Grund kann die Engine kostenlos für die Durchführung beliebiger Projekte, einschließlich kommerzieller Projekte, verwendet werden.

Aufgrund der Flexibilität und des Multitasking wird Drupal häufig als CMF und nicht als CMS bezeichnet: als Content Management Framework oder als Framework für Content Management Systeme und Webanwendungen. Dies bestimmt die Vielseitigkeit von Drupal. Auf dieser Basis können Sie jedes Projekt realisieren: Erstellen Sie einen Online-Shop, eine Unternehmenswebsite, einen Blog, ein Forum oder ein Portal. Hier sind einige Ressourcen, die auf Drupal funktionieren:

  • Forbes.ru.
  • Interfax.by.
  • Französische Regierung.

Dass dort Forbes und die französische Regierung auch Playboy.de für Drupal arbeiten.

Drupal entwickelt eine Community von Enthusiasten. Freiwillige aktualisieren regelmäßig den Kernel, finden sofort Schwachstellen und veröffentlichen Patches, erstellen spezielle Assemblys und Module und unterstützen Anfänger. Dies sichert den Besitzern und Verwaltern von Websites die Freundlichkeit des Motors.

Wie ist Drupal besser als WordPress und Joomla? Dies ist eine falsche Frage. Bewerten Sie die Motoren nicht mit "gut - schlecht", um nicht in die Falle der Subjektivität zu geraten. Wählen Sie ein CMS entsprechend den Eigenschaften des Projekts und den Bedürfnissen des Publikums.

Das Hauptmerkmal von Drupal ist die Flexibilität. Um dies zu erklären, verwendeten die Autoren der offiziellen Drupal-Website ein gutes Bild. Sie verglichen die meisten CMS mit Spielzeugautos. Sie können mit ihnen verschiedene Spiele spielen, aber Spielzeug ist immer eine Maschine. Und Drupal ist kein fertiges Auto, sondern ein Designer. Daraus können Sie ein Modell eines PKW, LKW oder Feuerwehrautos sammeln. Darüber hinaus können Sie damit auch ein Flugzeug oder ein Schiff bauen.

Flexibilität und Funktionalität hindern Drupal nicht daran, ein einfaches CMS zu bleiben, mit dem Sie ohne spezielle technische Kenntnisse arbeiten können. Aber es ist immer noch schwieriger, damit zu arbeiten als mit Joomla! oder WordPress. Dies ist eine Gebühr für Flexibilität: Sie haben keine fertige Maschine, sondern einen Konstrukteur abgeholt. Zuerst muss man das Auto, Flugzeug oder Schiff hinlegen und dann kann man damit spielen.

Diese Anleitung soll Ihnen helfen, die Details des Designers zu verstehen.

Wie installiere ich Drupal?

Der einfachste Weg, um dieses Problem zu lösen, besteht darin, einen Hosting-Service mit einer vorinstallierten Engine oder die Möglichkeit zu wählen, CMS über das Hosting-Control-Panel mithilfe des Auto-Installers von Skripten zu installieren. Sie können die Distribution auch von der offiziellen Drupal-Website herunterladen und selbst auf dem Server installieren. Sie können den dritten Pfad auswählen: Installation und Konfiguration der Engine auf einem lokalen Server und anschließende Übertragung an den Server-Hoster.

Um einen CMS auf einem Hosting-Server zu installieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Laden Sie die Drupal-Distribution von der offiziellen Projektseite herunter. Auf der Registerkarte Drupal Core finden Sie die Basismaschine der Maschine. Im Bereich Distributionen finden Sie spezielle CMS-Assemblys, z. B. Drupal für Online-Shops, Unternehmensseiten, Inhaltsprojekte und sogar Religionsgemeinschaften. Sie benötigen einen Konstruktor, kein vollständiges Maschinenmodell, wählen Sie also einen Basiskern.
  1. Entpacke das Archiv.
  2. Laden Sie Inhalte auf den Server hoch. Verwenden Sie einen beliebigen FTP-Client, z. B. FileZilla. Das Distributionskit muss in einen Stammordner geladen werden. Der Weg dorthin ist in der Abbildung mit einer gelben Markierung gekennzeichnet.

NB! Die Schritte 4, 5 und 6 sind erforderlich, wenn der Anbieter die Datenbank bei der Bestellung des Hostings nicht automatisch erstellt hat.

  1. Erstellen Sie eine Datenbank. Suchen Sie den Abschnitt "Datenbanken" in der Hosting-Systemsteuerung. Geben Sie den Namen der Datenbank ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Erstellen".
  1. Erstellen Sie einen neuen Datenbankbenutzer und geben Sie ein Kennwort an.
  2. Delegieren Sie Verwaltungsrechte an das Profil. Verwenden Sie die Schaltfläche "Hinzufügen", und aktivieren Sie auf der angezeigten Seite das Kontrollkästchen neben dem Feld "Alle Rechte". Klicken Sie auf "Änderungen vornehmen".
  1. Wählen Sie in der Hosting-Systemsteuerung die Version von PHP 7.1 aus. Dies ist erforderlich, damit Drupal 8 ordnungsgemäß funktioniert. Sie können die PHP-Version im Abschnitt "Software und Dienste" von cPanel auswählen.
  1. Starten Sie den CMS-Installationsmanager. Geben Sie dazu in die Adressleiste des Browsers die URL der Site ein. Wählen Sie im Bereich zur Sprachauswahl eine Sprache aus.

Geben Sie im nächsten Schritt das Standardinstallationsprofil an. Geben Sie die Datenbank, den Benutzernamen und das Passwort an. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern und fortfahren.

Nach Abschluss der Installation wird das Fenster mit den Site-Konfigurationseinstellungen geöffnet. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein: E-Mail-Adresse des Administrators, Ressourcenname, technische Kontoinformationen, Region und Zeitzone. Speichern Sie die Änderungen.

Wenn alles richtig gemacht wurde, leitet der Installationsassistent Sie zur Hauptseite der neuen Site weiter. Jetzt können Sie mit dem Motor arbeiten.

So konfigurieren Sie CMS Drupal

In dieser Phase wählen und installieren Sie eine Entwurfsvorlage und ein Design für den Verwaltungsbereich, erstellen ein Menü, wählen eine Methode zum Anzeigen von Inhaltsblöcken, russifizieren das CMS und definieren Benutzerrollen. Beginnen Sie mit der Russifizierung der Website.

Russify Drupal

Wechseln Sie zum Modulverwaltungsabschnitt und installieren Sie die Module im Bereich Gebietsschema. Sie werden benötigt, um CMS zu russifizieren. In Zukunft können sie verwendet werden, um eine mehrsprachige Ressource zu erstellen.

Gehen Sie zu Konfiguration - Regional und Sprache. Wählen Sie das Menü Sprache.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Sprache hinzufügen und fügen Sie der Site über das Dropdown-Menü Russisch hinzu.

Laden Sie die Übersetzungsdatei von der offiziellen Drupal-Website herunter. Wählen Sie im Bereich Configuration - Translate Interface die Registerkarte Import. Laden Sie die Übersetzungsdatei auf den Server hoch.

Legen Sie im Abschnitt Konfiguration - Regional und Sprache - Sprache die Standardsprache Russisch fest. Speichern Sie die Änderungen.

Jetzt sind das Menü der Verwaltung und die Benutzeroberfläche der Website russifiziert.

Installieren Sie Themes für die Site und das Admin-Panel

Im Bereich "Darstellung" des Verwaltungsbereichs sind die Standardthemen von Drupal aufgeführt. Verwenden Sie die Option "Als Standard festlegen", um die heruntergeladene Vorlage zu aktivieren.

Sie können eine alternative Entwurfsvorlage auf der offiziellen Drupal-Website auswählen. Standardmäßig werden Themen in der Reihenfolge ihrer Beliebtheit aufgelistet. Verwenden Sie Filter, um sie nach zusätzlichen Kriterien zu sortieren.

NB! Wählen Sie ein Thema mit ansprechendem Design. Damit sollen die Bedürfnisse mobiler Nutzer befriedigt werden.

Laden Sie die Distribution des ausgewählten Themas auf Ihren Computer herunter. Klicken Sie im Bereich "Design" des Administrationsbereichs auf die Schaltfläche "Neues Design installieren". Laden Sie das Archiv auf die Site hoch.

Installieren und aktivieren Sie nach dem Herunterladen eine neue Vorlage.

Verwenden Sie das entsprechende Menü, um das Thema des Verwaltungsbereichs im Abschnitt "Design" zu ändern. Wählen Sie die entsprechende Vorlage aus und speichern Sie die Änderungen.

Zur Vereinfachung der Lesbarkeit werden bei der Arbeit an Tutorials Standard-Drupal-Designs verwendet.

Logo anpassen

Wählen Sie im Abschnitt "Darstellung - Darstellungseinstellungen" die Option "Einstellungen für Logo-Bilder" aus. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Vom Design bereitgestelltes Standard-Logo verwenden". Geben Sie den Pfad zur Logo-Datei auf dem Server an oder laden Sie ein Bild hoch.

Verwenden Sie die vom Theme-Entwickler empfohlene Bildgröße, um sicherzustellen, dass das Logo korrekt angezeigt wird.

Wählen Sie im Bereich "Design - Einstellungen" das Site-Favicon aus. Dies ist das Bild, das Browser in Registerkarten neben den Site-Namen anzeigen. Auch Favicon kann auf Suchergebnisseiten angezeigt werden.

Konfigurieren Sie Inhaltsanzeigeblöcke

Die Anzeige von Inhalten auf Websites, die von Drupal verwaltet werden, erfolgt mithilfe von Blöcken oder Containern für Inhalte. Blöcke können in sogenannten Regionen platziert werden, deren Anzahl und Position durch das gewählte Thema bestimmt wird. Um die Anzahl und Position der Regionen in Ihrem Thema anzuzeigen, rufen Sie den Abschnitt "Struktur - Blöcke" im Verwaltungsbereich auf. Verwenden Sie das Menü "Blockbereiche anzeigen".

CMS Drupal unterstützt standardmäßige und benutzerdefinierte Inhaltsblöcke. Um die Standardcontainer für Inhalte zu verwenden, wählen Sie im Menü "Struktur - Blöcke" einen Anzeigebereich aus und fügen Sie einen Block hinzu.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie möchten der Site Informationen über Besucher online hinzufügen. Der entsprechende Block ist für die Platzierung in der Fußzeile der Site geeignet. Wählen Sie die entsprechende Region in der Fußzeile aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "Block anordnen". Wählen Sie den Block "Jetzt online".

Wählen Sie auf der Seite mit den Blockeinstellungen eine Sprache aus. Wählen Sie auf der Registerkarte Materialtypen den Seitentyp aus, auf dem der Block angezeigt werden soll. Dies können Artikel und Hauptseiten sein. Auf der Registerkarte "Seiten" können Sie bestimmte URLs angeben, unter denen der Block angezeigt wird. Bestimmen Sie auf der Registerkarte Rollen, wer den veröffentlichten Block sieht. Ermöglichen Sie beispielsweise, dass Inhalte von Administratoren und authentifizierten Benutzern angezeigt werden. Speichern Sie die Änderungen.

Sie können selbst einen Block erstellen. Stellen Sie sich vor, Sie möchten Links zu nützlichen Ressourcen in der Seitenleiste veröffentlichen. Klicken Sie dazu im Menü "Struktur - Baustein" auf die Schaltfläche "Baustein hinzufügen". Geben Sie auf der Bearbeitungsseite den Namen des Blocks an und fügen Sie Informationen hinzu. Blockanzeigebereich auswählen. Speichern Sie die Änderungen.

Überprüfen Sie die Richtigkeit des Anzeigeelements.

Legen Sie die Benutzerrechte fest

Jeder Besucher der Site, auf der Drupal ausgeführt wird, erhält eine bestimmte Rolle. Standardmäßig unterstützt der CMS die Administrator-, registrierten und anonymen Benutzerrollen.

Gehen Sie zum Abschnitt "Benutzer" des Verwaltungsbereichs. Auf der Registerkarte "Liste" finden Sie eine Liste der registrierten Benutzer. Auf der Registerkarte Zugriff können Sie sich mit dem Zugriff auf Websitefunktionen für vorhandene Rollen vertraut machen. Auf der Registerkarte "Rollen" können Sie vorhandene Rollen bearbeiten und neue Rollen hinzufügen.

Stellen Sie sich vor, Sie müssen einen Benutzer hinzufügen, der Artikel veröffentlicht. Um ein Konto zu registrieren, klicken Sie auf die Schaltfläche "Benutzer hinzufügen".

Geben Sie die Registrierungsdaten an, einschließlich E-Mail-Adresse und Passwort, um auf die Site zuzugreifen. Übernehmen Sie die Rolle als Standard. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Option "Benutzer benachrichtigen" und registrieren Sie ein Konto.

Um dem Journalisten nicht alle Verwaltungsrechte einzuräumen, legen Sie eine neue Rolle für ihn an. Klicken Sie dazu auf der Registerkarte "Rollen" auf die Schaltfläche "Hinzufügen". Klicken Sie auf die Registerkarte Berechtigungen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen der Funktionen, auf die der Benutzer mit der entsprechenden Rolle zugreifen kann. Erlauben Sie dem Benutzer mit der Rolle des "Journalisten" insbesondere, Veröffentlichungen zu erstellen und seine eigenen Materialien zu bearbeiten.

Kehren Sie zur Registerkarte "Liste" zurück. Wählen Sie ein neues Benutzerprofil und klicken Sie auf die Schaltfläche "Bearbeiten".

Aktivieren Sie im Abschnitt "Rollen" das Kontrollkästchen neben der gewünschten Option und speichern Sie die Änderungen. Die neue Benutzerrolle wird in seinem Profil auf der Registerkarte "Liste" angezeigt.

Mithilfe von Rollen mit unterschiedlichen Zugriffsrechten können Sie die Gruppenarbeit auf von Drupal verwalteten Sites effektiv steuern. Sie können auch die Benutzerregistrierung fördern. Hierfür können Sie authentifizierten Besuchern zusätzliche Berechtigungen gewähren.

Passen Sie das Site-Menü an

Wählen Sie im Administrationsbereich den Bereich "Struktur - Menü". Klicken Sie auf die Schaltfläche "Menü bearbeiten" neben dem Hauptnavigationsmenü.

Auf der sich öffnenden Seite können Sie vorhandene Links bearbeiten oder neue hinzufügen. Stellen Sie sich vor, Sie müssen einen Link zu einer Seite mit Kontaktinformationen im Hauptmenü hinzufügen. Klicken Sie dazu auf "Link hinzufügen".

Geben Sie im Feld "Titel" den Namen des Links an, der den Benutzern angezeigt wird. Geben Sie im Feld "Link" die URL der Seite ein. Fügen Sie im Beschreibungsfeld Text hinzu, der angezeigt wird, wenn Sie den Mauszeiger über einen Link im Menü bewegen. Verwenden Sie das Feld Gewicht, um die Reihenfolge der Verknüpfungen im Menü zu steuern. Je höher das Linkgewicht, desto niedriger wird es im Menü angezeigt.

Sie können ein beliebiges Menü erstellen. Beispielsweise ist es möglich, ein neues Navigationsmenü zu erstellen und es in der Fußzeile der Site zu veröffentlichen. Klicken Sie dazu im Konsolenbereich "Struktur - Menü" auf die Schaltfläche "Hinzufügen".

Geben Sie den Namen und die Beschreibung des Menüs an und wählen Sie eine Sprache aus. Speichern Sie die Änderungen. Sie haben ein Menü erstellt. Fügen Sie nun auf der Bearbeitungsseite Links hinzu.

Um das Menü in der Fußzeile zu veröffentlichen, gehen Sie zum Abschnitt "Struktur - Bausteine". Wählen Sie eine Region aus und platzieren Sie den entsprechenden Block darin.

Überprüfen Sie die Richtigkeit der Blockanzeige.

Mit Hilfe der beschriebenen Funktionen haben Sie die grundlegenden CMS Drupal-Einstellungen ausgewählt. Achten Sie nun auf die Funktionalität der Ressource. Beginnen Sie mit SEO-Freundlichkeit.

So stellen Sie die SEO-Freundlichkeit der Website auf Drupal sicher

Drupal erfüllt die wichtigsten Anforderungen der Standardsuchmaschinen. Durch technische Optimierung können Sie die Sichtbarkeit der Ressource in der Suche erhöhen. Dazu müssen Sie Aliase einrichten, die korrekte Anzeige von Metadaten sicherstellen, eine Sitemap erstellen und Mikrodaten implementieren.

Richten Sie Aliase ein

Standardmäßig werden Drupal-Inhalte in CMS mithilfe von Knoten organisiert (der Knoten ist ein Knoten). Ein Knoten ist eine Inhaltseinheit mit einer separaten URL. Ein Knoten kann beispielsweise eine statische Seite, ein Blog-Beitrag oder eine Kategorieseite sein.

Die Engine zeigt die Standard-Drupal-URLs des Formulars vash-site.ru/node/3 an. Bei Neuerscheinungen unterscheidet sich nur die Nummer am Ende der Netzwerkadresse.

Für Maschinen ist dies kein Problem, aber für Menschen sind solche URLs nicht geeignet. Sie können die CNC mithilfe von Aliasen anpassen.

Aliase sind Synonyme für URLs, die sich auf eine Adresse beziehen. Beispielsweise sind die Adressen vash-site.ru und www.vash-site.ru Aliase.

Zum Erstellen einer Publikation ist es erforderlich, ein für Menschen lesbares Synonym festzulegen. Dies kann auch auf der Bearbeitungsseite vorhandener Materialien erfolgen. Wählen Sie dazu im Bereich "Inhalt" das gewünschte Material aus und klicken Sie auf "Bearbeiten". Wählen Sie die Option "Adresseinstellungen" und geben Sie den Alias ​​an.

Beachten Sie, dass Sie mithilfe der URL den Unterschied zwischen statischen Seiten und Veröffentlichungen hervorheben können. Beispielsweise können Sie Artikeln einen Artikel oder ein Blog-Element hinzufügen.

In diesem Fall sieht die URL so aus (siehe Abbildung).

Aktivieren Sie im Menü "Konfiguration - Suche und Metadaten" saubere Links.

Diese Funktion entfernt das Element "? Q =" aus der URL (siehe Abbildung).

Nach der Aufnahme von sauberen Links sind die URLs für die Menschen verständlich.

Das Erstellen von Synonymen kann automatisiert werden. Installieren Sie dazu die Module Token, CTool und Pathauto. Die ersten beiden sind für den korrekten Betrieb von Pathauto erforderlich. Um ein Modul zu installieren, verwenden Sie die entsprechende Schaltfläche im Abschnitt "Module" der Konsole.

Gehen Sie nach der Installation und Aktivierung der Module zum Abschnitt "Konfiguration - Suche und Metadaten". Wählen Sie das Menü "URL Synonyme". Klicken Sie auf die Registerkarte Muster.

Erstellen Sie ein Muster für Artikel. Verwenden Sie die Vorlage blog / [node: title], damit die URL von Artikeln wie vash-site.ru/blog/publication-title aussieht. Verwenden Sie für Basisseiten die Vorlage [node: title].

Erstellen Sie nach dem Einrichten der Vorlagen Aliase für alle vorhandenen Seiten. Gehen Sie dazu zur Registerkarte Massengenerierung, geben Sie die Inhaltstypen an und klicken Sie auf die Schaltfläche "Aktualisieren".

Stellen Sie sicher, dass die URL korrekt angezeigt wird. Beachten Sie, dass Drupal die Standardeinstellung als kanonische CNC verwendet. Daher können Sie die Sanktionen von Suchmaschinen für doppelte Seiten nicht fürchten.

Achten Sie auf eine wichtige Nuance: Die Engine ersetzt kyrillische Zeichen in der URL.

Passen Sie die Vorlagen entsprechend an. Verwenden Sie also anstelle von blog das Präfix "blog" und so weiter. Wenn Sie eine URL mit lateinischen Zeichen möchten, deaktivieren Sie beim Veröffentlichen von Artikeln im Abschnitt "Adresseinrichtung" die Option "Automatischen URL-Alias ​​erstellen". Geben Sie die URL manuell ein und speichern Sie die Änderungen.

Stellen Sie eine Metadaten-Zuordnung bereit

Dies kann mithilfe von SEO-Modulen erfolgen, z. B. Metatag-Bundles und Echtzeit-SEO für Drupal. Installieren und aktivieren Sie Software-Add-Ins für CMS im Abschnitt Module der Konsole.

Nachdem die Module aktiviert wurden, wird der Abschnitt Metatags auf der Inhaltsbearbeitungsseite angezeigt. Im Abschnitt Grundlegende Tags können Sie die Regel für die Bildung von Seitenköpfen festlegen. Standardmäßig hat es die Form "Publikationsname / Site-Name". Dies ist die beste Option, ändern Sie also nichts.

Standardmäßig verwendet das Metatag-Modul, das das Token [node: summary] verwendet, automatisch den Beschreibungstext des Artikels als Beschreibung. Dies ist nicht die beste Option, da der Funktionszweck der Ansage und der Beschreibung unterschiedlich ist.

Fügen Sie im Abschnitt "Beschreibung" manuell eine kurze Information zu der Publikation hinzu. Es kann in einem Snippet auf der Suchergebnisseite angezeigt werden. Geben Sie bei Bedarf Stichwörter in den entsprechenden Bereich ein. Diese Option kann ignoriert werden, da Suchmaschinen das Schlüsselwort-Meta-Tag beim Ranking von Seiten nicht berücksichtigen.

Im Abschnitt Erweiterte Tags können Sie Meta-Tags hinzufügen, die Suchroboter steuern. Wenn Suchmaschinen die Seite indizieren sollen, ignorieren Sie den Abschnitt.

В разделе Open Graph можно контролировать данные, которые отображаются в сниппете при публикации контента в соцсетях.

Создайте карту сайта

Карта сайта в формате XML-файла помогает поисковым системам корректно индексировать ресурс. Создать ее можно с помощью модуля XML Sitemap.

Установите и включите генератор карты сайта. Чтобы настроить карту, перейдите в раздел консоли "Конфигурация - Поиск и метаданные". Выберите меню "XML Карта сайта".

На вкладке "Настройки" установите частоту обновления карты сайта. Разработчик генератора рекомендует выбрать значение Daily. Обратите внимание, файл sitemap.xml автоматически обновляется после публикации или редактирования контента.

Standardmäßig fügt das Modul der Sitemap nur die Hauptseite hinzu, was jedoch nicht ausreicht. Klicken Sie auf die Registerkarte "Inhalt". Geben Sie nacheinander die Abschnitte Article und Basic Page ein und fügen Sie alle Artikel und Seiten in die Sitemap ein.

Fügen Sie im Abschnitt XML-Sitemap den Inhaltstyp in die Sitemap ein. Ändern Sie nicht die Prioritätseinstellungen. Suchmaschinen entscheiden, welche Inhalte mit welcher Häufigkeit indiziert werden sollen.

Klicken Sie auf die Registerkarte Links neu erstellen und aktualisieren Sie die Sitemap. Überprüfen Sie anschließend die Verfügbarkeit und Richtigkeit der Anzeige der Sitemap. Es kann unter vash-site.ru/sitemap.xml gefunden werden.

Mikrodaten einbetten

Installieren Sie das Schema.org-Metatag-Modul. Es erweitert die Funktionalität des Metatag-Moduls. Mit Hilfe von Schema.org Metatag können Sie Mikrodaten über das JSON-LD-Format implementieren.

Nach der Installation und Aktivierung des Moduls im Bearbeitungsmenü von Publikationen auf der Registerkarte Metatags werden Schema.org-Markup-Optionen angezeigt, die dem Material hinzugefügt werden können. Wählen Sie den gewünschten Markup-Typ aus, geben Sie die Daten ein und veröffentlichen Sie den Artikel.

Wählen Sie beispielsweise die Art der Markup-Überprüfung aus. Geben Sie Daten an: Überprüfungsname, Objekttyp, Objektname, kanonische URL, Veröffentlichungsdatum.

Veröffentlichen Sie den Artikel und überprüfen Sie die Richtigkeit der Mikromarkierung.

Weitere Möglichkeiten zum Einbetten von Mikromarking finden Sie im Artikel über erweiterte Snippets.

Aktivieren Sie im Admin-Bereich "Konfiguration - Entwicklung - Leistung" das Site-Caching für nicht autorisierte Benutzer. Stellen Sie die Cache-Lebensdauer auf 12 Stunden ein. Überprüfen Sie auch die Optionen für "Kombinieren und Komprimieren von CSS-Dateien" und "Kombinieren von JavaScript-Dateien".

Sie haben die SEO-Freundlichkeit erhöht. Kümmern Sie sich jetzt um die Sicherheit der Ressource.

So sichern Sie eine Ressource auf Drupal

In diesem Abschnitt finden Sie Informationen zum Sichern von Informationen und zum Schutz vor Spam.

Richten Sie die Site-Sicherung ein

Installieren und aktivieren Sie das Backup and Migrate-Modul. Gehen Sie zur Seite mit den Add-On-Einstellungen. Es befindet sich im Abschnitt "Konfiguration - Entwicklung" der Konsole.

Auf der Registerkarte Sichern können Sie schnell eine Sicherungskopie der Datenbank erstellen und auf der Festplatte Ihres PCs speichern. Über das Dropdown-Menü können Sie zusätzliche Kopierobjekte auswählen: einen öffentlichen Ordner und ein Verzeichnis mit Benutzerdateien. Kopieren Sie diese Objekte, wenn Besucher Inhalte auf der Site speichern.

Verwenden Sie die Registerkarte Wiederherstellen, wenn Sie Daten wiederherstellen müssen. Auf der Registerkarte Zeitpläne können Sie die automatische Sicherung konfigurieren. Klicken Sie dazu auf Zeitplan hinzufügen. Füllen Sie das Feld "Aufgabenname" aus und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Option "Aktiviert". Wählen Sie das Kopierobjekt aus und legen Sie die Häufigkeit der Sicherung fest.

Lassen Sie sich bei der Auswahl von der Häufigkeit der Aktualisierung der Website leiten. Wenn Sie pro Tag Dutzende neuer Materialien veröffentlichen, richten Sie eine tägliche Kopie der Datenbank ein. Wenn die Site einmal pro Woche aktualisiert wird, kann eine Kopie auch einmal pro Woche erstellt werden.

Installieren Sie das CAPTCHA-Modul, um Spam zu bekämpfen

Laden Sie das CAPTCHA-Modul herunter und aktivieren Sie es. Rufen Sie das Konfigurationsmenü auf, das sich im Abschnitt Konfiguration der Konsole befindet. Wählen Sie über das Dropdown-Menü die Art des Tests aus. Fügen Sie eine Beschreibung hinzu und speichern Sie die Konfiguration.

Überprüfen Sie die Richtigkeit des CAPTCHA. Melden Sie sich dazu im Inkognito-Modus bei der Site an, da das Bestätigungsformular für Site-Administratoren standardmäßig nicht angezeigt wird.

Als Alternative zum Standard-CAPTCHA sehen Sie sich das reCAPTCHA-Modul an. Dieses Sicherheitstool gehört Google. Nach der Registrierung der Website erhalten Sie einen geheimen Aktivierungscode. Geben Sie es auf der Moduleinstellungsseite auf der Registerkarte reCAPTCHA ein. Sie können dann den geeigneten Scan-Typ auswählen. Es blockiert zuverlässig Roboter, beeinträchtigt aber praktisch nicht das Benutzererlebnis.

Mit Hilfe von CAPTCHA und Backup haben Sie die Site vor automatischem Spam- bzw. Datenverlust geschützt. Bieten Sie jetzt die Möglichkeit, die Effektivität der Ressource zu überwachen.

So verfolgen Sie die Effektivität einer Ressource auf Drupal

Um die Überwachung einzurichten, müssen Sie die Website mit den Diensten Google Analytics und Yandex.Metrica verbinden und in der Google Search Console und Yandex.Webmaster registrieren.

Verbinden Sie die Ressource mit Google Analytics

Registrieren Sie Ihre Ressource bei Google Analytics und erhalten Sie den Tracking-Code. Installieren Sie dann das GA-Modul vor Ort. Rufen Sie nach der Aktivierung die Einstellungsseite im Konsolenbereich "Konfiguration - System" auf. Geben Sie die Konto-ID an.

Schließen Sie auf der Registerkarte Rollen die Verfolgung der Aktivität von Administratoren und Bearbeitern der Site aus. Dadurch werden die Statistiken zuverlässiger.

Speichern Sie die Einstellungen und überprüfen Sie die Richtigkeit von Google Analytics. Wählen Sie dazu den Google Analytics-Bereich "Berichte - Echtzeitübersicht". Wenn der Code korrekt funktioniert, wird die Anzahl der aktiven Benutzer auf der Site angezeigt.

Beachten Sie, dass Sie nach dem Hinzufügen des Google Analytics-Codes in der Symbolleiste der Suchkonsole schnell überprüfen können, ob die Site Inhaber der Website ist. Wählen Sie dazu einfach die entsprechende Bestätigungsmethode aus.

Verwenden Sie das Yandex.Metrics-Modul, um die Leistung einer Site mithilfe von Yandex.Metrics zu verfolgen.

Registrieren Sie eine Ressource und bestätigen Sie die Verwaltungsrechte, um die Indizierung der Site mit Yandex.Webmaster zu verfolgen. Wählen Sie die Überprüfungsmethode mithilfe der HTML-Datei aus. Laden Sie das vorgeschlagene Dokument auf Ihre Festplatte herunter und laden Sie es mit dem FTP-Client in das Stammverzeichnis der Site hoch.

Überprüfen Sie, ob Sie den richtigen Speicherort für die Datei ausgewählt haben. Öffnen Sie dazu den im Büro von Yandex.Webmaster vorgeschlagenen Link.

Klicken Sie im Büro des Webmasters auf die Schaltfläche "Überprüfen". Wenn alles korrekt ausgeführt wurde, wird eine Meldung angezeigt, in der Sie aufgefordert werden, die Site zur Indizierung in die Warteschlange aufzunehmen.

Sie haben die Site mit Überwachungssystemen verbunden. Jetzt können Sie Inhalte veröffentlichen.

So verwalten Sie Inhalte mit CMS Drupal

In diesem Abschnitt finden Sie Informationen zur Drupal-Taxonomie und zum Veröffentlichen von Inhalten.

Systematisieren Sie Inhalte mit dem Modul Taxonomie

Drupal organisiert und zeigt Inhalte mithilfe des Taxonomie-Moduls an. Sie finden die Einstellungen im Abschnitt "Struktur - Taxonomie".

Die Kategorisierung der Inhalte erfolgt anhand von Wörterbüchern und Begriffen. Das Wörterbuch ist eine Kategorie der ersten Ebene. Begriffe - Kategorien der zweiten und nächsten Ebene.

Standardmäßig organisiert CMS Drupal Inhalte mithilfe des Wörterbuchs "Tags". Öffnen Sie es, um Kategorien für zukünftige Veröffentlichungen zu erstellen. Verwenden Sie die Schaltfläche "Begriff hinzufügen", um eine übergeordnete Kategorie zu erstellen. Um eine untergeordnete Kategorie zu erstellen, wählen Sie den entsprechenden Wert im Menü Beziehung aus.

Um der erstellten Kategorie des Tags-Wörterbuchs eine Publikation hinzuzufügen, müssen Sie in der Bearbeitungsphase die entsprechenden Tags im Editor angeben.

Sie können Veröffentlichungen mithilfe des Standardwörterbuchs für Tags organisieren sowie zusätzliche Wörterbücher mit Ausdruckssätzen erstellen.

Publikationen erstellen

Im Gegensatz zu früheren Versionen ist in Drupal 8 standardmäßig der praktische WYSIWYG-Editor CKEditor installiert. Wenn Sie eine frühere Version der Engine verwenden, installieren und aktivieren Sie das entsprechende Modul. Installieren und aktivieren Sie das IMCE-Modul, um seine Funktionalität zu erweitern. Es vereinfacht die Arbeit mit visuellen Inhalten. Sie können die Editor-Symbolleiste im Abschnitt "Konfiguration - Arbeiten mit Inhalten - Textformate und Editoren" anpassen.

Wählen Sie zum Posten von Material den Bereich "Inhalt" der Konsole aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Material hinzufügen. Standardmäßig bietet Drupal die Auswahl des Materialtyps an: Artikel oder Hauptseite. Verwenden Sie den Typ "Homepage", um statische Seiten zu erstellen, z. B. die Abschnitte der Site "Über uns", "Dienste", "Portfolio". Der Typ "Artikel" eignet sich zum Erstellen von Nachrichten, Notizen und Artikeln.

Stellen Sie sich vor, Sie schreiben einen Artikel. Geben Sie im Feld Titel den Namen des Materials an. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Ankündigung bearbeiten", um eine beliebige Ankündigung hinzuzufügen. Sie können diese Option überspringen. In diesem Fall erstellt das System automatisch eine Ansage.

Fügen Sie dem Editor Inhalt hinzu. Sie können die Publikation im visuellen Format sowie in eingeschränkten und vollständigen HTML-Formaten bearbeiten. Geben Sie Veröffentlichungsbezeichnungen an.

Geben Sie im Feld Meta-Tags die Beschreibung der Publikation an. Veröffentlichen Sie das Material.

Wenn Sie eine statische Seite veröffentlichen, können Sie im Abschnitt "Menüeinstellungen" die Erstellung eines Menülinks planen. Aktivieren Sie dazu die entsprechende Option und geben Sie den Namen des Links an.

Bei Bedarf können Sie beliebige Arten von Materialien anlegen. Wählen Sie dazu den Konsolenbereich "Struktur - Materialarten".

Anstelle der Schlussfolgerung, oder Wann sollte Drupal und nicht Joomla! oder WordPress

Drupal, wie Joomla! und WordPress, ist ein universelles Open Source CMS. Es ist weder besser noch schlechter als die genannten Motoren. Sie können mit "Wordpress", "Joomla" oder "Drupal" fast jedes Projekt auf deren Basis erstellen: eine Unternehmenswebsite, eine Informationsquelle, einen Onlineshop, einen persönlichen Blog. Was sind die Hauptfunktionen von Drupal?

Im Vergleich zu WordPress ist es flexibler. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Drupal ein universeller Konstruktor ist und WordPress nur ein fertiges Modell eines Spielzeugs ist. Flexible Einstellungen "Drupal" größtenteils in der Core-Engine verlegt. Um die gleichen Funktionen mit WordPress zu erhalten, müssen Sie Plugins installieren.

Ein einfaches Beispiel: Rolleneinstellungen werden bequem in Drupal implementiert. Auf diese Weise können Sie Zugriffsrichtlinien einfach verwalten. Dies ist nützlich für Foren, Onlineshops und Onlinedienste. In WordPress sind die Standardeinstellungen für Benutzerrollen festgelegt. Mithilfe von Plug-Ins wie dem User Role Editor in diesem CMS können Sie jedoch flexible Rolleneinstellungen wie in Drupal vornehmen.

Ein weiteres Beispiel: Drupal speichert und komprimiert standardmäßig Inhalte. In WordPress werden diese Aufgaben mit Hilfe zusätzlicher Plugins gelöst.

Im Vergleich zu Joomla ist Drupal stabiler. Hier ist ein Beispiel: Einrichten des JCE-Editors in Joomla! Ich musste lange herumspielen. Er wollte einfach nicht arbeiten. In Drupal 8 integrierter Funktionseditor, der praktisch keine Einstellungen erfordert.

In diesem Fall ist Drupal definitiv besser als Joomla! und WordPress? Nur eines: Wenn Sie diese Engine mehr mögen, scheint sie bequemer und für die Umsetzung Ihres Projekts geeignet zu sein.

Fürchten Sie sich übrigens nicht vor dem Ruf eines schwer verständlichen CMS. Die Administrationskonsole von Drupal ist intuitiv und kann von jedem Benutzer ohne technische Ausbildung bedient werden. Um eine Site mit grundlegenden Funktionen zu erstellen, müssen Sie nicht alle Funktionen von Drupal nutzen. Konzentrieren Sie sich einfach auf die Funktionen, die Sie gerade benötigen. Dann erhalten Sie eine zuverlässige, flexible, stabile, sichere und kostenlose Engine, mit der Sie fast jedes Projekt ausführen können.

Übrigens können Sie bei uns die Erstellung von Webseiten auf Drupal bestellen. Wir erstellen Websites, die von Suchmaschinen optimiert wurden und alle Anforderungen an modernes Design und Benutzerfreundlichkeit erfüllen. Interessiert an den Details? Folgen Sie dem Link.

Sehen Sie sich das Video an: Seite auf Ihrer Homepage mit Drupal erstellen (Februar 2020).

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar